Obst und Gemüse

Ob Obst oder Gemüse, im August gibt es beinahe alles. Zu den roten Früchten gesellen sich jetzt auch noch Äpfel, Birnen, Mirabellen und Pflaumen. Alle Obstsorten sind aus regionalem Anbau erhältlich und auch bei der Gemüseauswahl kann der Monat August punkten: Auberginen, Bohnen, Brokkoli, Erbsen, Tomaten, und vieles mehr.

#regionalsaisonal

Eine lokale und saisonale Lebensmittelproduktion weist auch eine soziale Komponente auf, da zwischen dem Produzenten und dem Verbraucher ein persönlicher Kontakt entsteht. Dadurch lernt der Verbraucher, die Arbeit hinter der Lebensmittelproduktion wieder mehr zu schätzen.

Tipps und Tricks

des Monats

Rote Früchte länger lagern

Rote Früchte lassen sich länger haltbar machen, indem man sie mit einer Mischung aus Essig und Wasser im Verhältnis 1:3 spült. Die Schimmelsporen und Bakterien werden dadurch abgetötet. Achten Sie darauf, die Früchte gut abzutrocknen, bevor Sie sie in den Kühlschrank legen.

Mirabellen entkernen

Mirabellen zunächst waschen und einkochen, dann lassen sich mithilfe einer Passiermühle (Flotte-Lotte) ganz einfach die Steine entfernen. Dazu die Passiermühle auf einen Topf oder eine Schüssel setzen und die eingekochten Mirabellen hineingeben. Die Schalen und Steine bleiben in der Passiermühle, das Fruchtfleisch der Mirabellen wird passiert und es entsteht ein Mus.

Mit regionalen Früchten backen

Für diese warme Jahreszeit ist eine selbstgemachte Torte mit frischen Früchten genau das Richtige? Also warum nicht mal eine Torte komplett mit Produkten aus der Region backen? Mehl, Butter, Eier, Äpfel, Birnen, Pflaumen, Zwetschgen, Mirabellen, Kirschen … Das Angebot ist groß. Und für diejenigen die es besonders süß mögen, darf ein Klecks Schlagsahne oder eine Kugel Eis natürlich nicht fehlen.